JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.

Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren um alle Funktionen dieser Webseite nutzen zu können. Klicken Sie hier für Anweisungen wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren können.

Portokali - Orangenkuchen aus Kreta

Dieser Orangenkuchen ist ein Paradestück kretischer Konditorei mit ihren scheinbar widersprüchlichen Zutaten: Eierschaum und Zitrusfrüchte, jede Menge Olivenöl und Zucker, der hier durch Xylit (Birkenzucker) ersetzt wird.

Portokali

Kuchen:

  • 250 ml gutes Olivenöl (am besten eignet sich ein delikates Öl wie De Carlo "Torre Marina")
  • 200 g Birkenzucker (Xylit) - im Mixer zu Puderzucker verkleinern
  • 3 Eier
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 TL kohlensaures Natron
  • 440 g Vollkornmehl

Sirup:

  • 200 g Birkenzucker (Xylit) - im Mixer zu Puderzucker verkleinert
  • 200 ml Orangensaft (frisch gepresst)
  • 200 ml Mandarinensaft (frisch gepresst)

Dass die Kreter mit dem höchsten Prokopfverbrauch von Olivenöl auch ihre Kuchen damit backen verwundert nicht. Überraschend ist gleichwohl das frische und fruchtige Aroma dieses nicht sehr süßen Kuchens, das er hauptsächlich den Zitrusfrüchten verdankt.

Portugiesische Seefahrer brachten im 15. Jahrhundert Orangenbäume nach Europa und daher stammt auch der Name Portokali, eine Abwandlung des Wortes Portugal.

Der am besten im Blech zubereitete Kuchen wird in Stücke geschnitten und mit Sirup getränkt. Garniert mit Orangenschnitzen und verziert mit Minze wird er zu einer Tasse Tee oder Kaffee genossen.

Zubereitung:

Das Olivenöl (extra nativ) feinster Qualität wird zunächst mit dem Xylit-Puderzucker aufgeschlagen bis der "Zucker" ganz aufgelöst ist (ca. 10 min).

In einer zweiten Schüssel die Eier schaumig schlagen und die abgeriebene Schale der Zitrusfrüchte zugeben (nur den äußeren Teil der Schale abreiben). Die Eiermischung zum Olivenöl mit dem Birkenzucker geben und gut mischen.

Das kohlensaure Natron im Saft aus der für die Schale bereits verwendeten Zitrone und Orange auflösen. Dazu kann man die Schale und Kerne ganz entfernen und die Früchte mit dem Fruchtfleisch im Mixer zerkleinern. Dies dann mit 420 g Mehl unter den Vorteig mischen.

Ein Kuchenblech mit etwas Öl und Mehl ausstreichen und den Kuchen 35 min bei 160° C backen.

Für den Sirup den Birken-Puderzucker in den Fruchtsäften auflösen und erhitzen. Den Kuchen nach dem Backen in Stücke schneiden, mit dem Sirup übergießen, abkühlen lassen und servieren.

(, zuletzt aktualisiert: )

Produkte, die Sie interessieren könnten:

Weitere Blogeinträge zum Thema:

Einträge nach Stichworten