50 ml Propolis
€ 16,47inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: € 32,95 | 100ml
Auf Lager.
Lieferzeit 1 - 3 Werktag(e)

Propolis-Tropfen

Propolis, auch Bienenharz, Bienenleim oder Kittharz genannt, ist neben Honig, Wachs, Blütenpollen und Gelée Royale ein wichtiges Bienenprodukt. Die Honigbiene sammelt von Knospen und Baumrinden die klebrigen Harze und vermengt sie mit Wachs, Pollen und eigenen Speichelsekreten. Daraus entsteht der hochwirksame Baustoff Propolis.

Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „Verteidigungssystem der Stadt“. Mit Propolis wird der Bienenstock zum einen gegen Zugluft und Feuchtigkeit abgedichtet, zum anderen verbauen Bienen am Einflugloch ihres Bienenstockes vermehrt Kittharz als eine Art Fußmatte, die jede Biene beim An- oder Abflug passieren muss. Diese „Desinfektionsschleuse“ schützt das Volk gegen Bakterien, Viren und Pilze.

Damit entwickelten die Bienen in ihrer Millionen Jahre dauernden Artgeschichte die Möglichkeit, ein gesundes Zusammenleben von etwa 50.000 Individuen in einem Stock zu gewährleisten. Um die Vorzüge dieses besonderen Stoffes auch dem Menschen zugänglich zu machen, stellen Imker neben Honig und anderen Bienenprodukten Propolis her, das in Alkohol aufgelöst einfach anwendbar ist.

Produktdetails
Füllmenge: 50 ml
Zutaten: Alkohol (96 % Vol.), 18,5 % Propolis
Verzehrempfehlung: 3 x täglich 20 Tropfen auf Brot einnehmen
Wertgebender Inhaltsstoff: 477 mg Propolis / Tagesdosis
Hinweise: Nahrungsergänzungsmittel. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.

Das sagen andere Kunden zu diesem Produkt:

Durchschnittliche Bewertung: (1)

Da meine italienische Quelle aufgrund der Reisebeschränkungen entfallen ist, bin ich zufällig auf dieses Produkt gestoßen, welches qualitativ wohl vergleichbar ist. Ich verwende Propolis seit vielen Jahren oral - innerlich (1-2 ml, normalerweise 2 - 3x/Tag in "Extemfällen" max. bis zu 6x/Tag - direkt mit Pipette in den Mund - ACHTUNG das ist "gewöhnungsbedürftig" da der Geschmack scheußlich / bitter ist!!!) zur Vorbeugung / Abwehr und Behandlung von grippalen Infekten, meist mit gutem, häufig erstaunlichem Erfolg, bei Halsschmerzen tritt die Wirkung meist innerhalb Minuten ein. Selten zeigt die Behandlung keinen Erfolg, da hilft auch eine "Dosiserhöhung" nichts, günstig ist, die Einnahme schon bei leichten Symptomen sofort zu beginnen, da ist die Symptomatik häufig schon am nächsten Tag weg und man kann die Einnahme rasch beenden. Äußerlich verwende ich es bei kleineren Verletzungen - anstelle von "Jod", sowie bei Fußnagelverdickung. Nachteilig ist da die "unansehnliche Gelbfärbung" der behandelten Stellen.